komm herein und fühl dich wohl mit christas.onlinebuch 

Home
Gibt es Gott?
AUFGEPASST !
Gedanken
Meine Lebenshilfe
Mein Freund "PARKI"
Wasser - eine Meditaion
Was ist ZEIT ?
Leben mit Kindern
WARUM ???
Spaß muss sein
witzig und kurios
Klick mal hier
Leben im Advent
Adventgeschichte
Stich für Stich
Katzen - einfach zauberhaft
crazy-radio-germany
Kontaktformular
Gästebuch
sprache-der-dinge
Musik_die_ich_mag
Impressum

     
    

   
   

    
   
    
   

Zu Beginn schreibe
ich dir einen Liedtext auf,
der mir besonders gut gefällt.
 
Der Text hat dir gefallen, aber
nun möchtest nun diese Seite verlassen?
Dann scrolle dich jetzt wieder nach oben
und suche dir über die Wegweiser links oben
 
den Bereich aus, den du als nächstes sehen willst.

Lasse dich einfach berühren - von meinen Gedanken,
lasse dich ein wenig unterhalten - von meinen Geschichten,
lasse dich einladen, immer wieder mal hier vorbeizuschauen.

Ich wünsche dir viel Spaß und Freude, 
und einfach gute Unterhaltung
mit meinem Online-Buch.

Christa

 

 

 

 

Dieser Text könnte vielleicht so,
wie ein Begrüßungsgeschenk an dich sein:

(Refr.)
Gut, daß wir einander haben,
gut daß wir einander sehn,
Sorgen, Freude Kräfte teilen,
und auf einem Wege gehn.
Gut, daß wir nicht uns nur haben,
daß der Kreis sich niemals schließt,
und daß Gott, von dem wir reden,
hier in unserer Mitte ist.

Es gibt keinen, der nur immer redet,
keiner, der nur immer hört.
Jedes Schweigen, jedes Hören,
jedes Wort hat seinen Wert.
Keiner widerspricht nur immer,
keiner passt sich immer an.
Und wir lernen, wie man streiten,
und sich dennoch lieben kann.

Refr.
Gut. daß wir einander haben...
Gut, daß wir nicht uns nur haben.

Es gibt keinen,
der nur immer jubelt,
keinen, der nur immer weint.
Oft schon hat uns Gott mit unsrer Freude,
unsrem Schmerz vereint.
Keiner trägt nur immer andre,
keiner ist nur immer Last.
Jedem wurde schon geholfen,
jeder hat schon angefasst.

Refr.
Gut, daß wir einander haben...
Gut, daß wir nicht uns nur haben...

Es gibt keinen,
der nur immer schwach ist,
keiner hat für alles Kraft.
Jeder kann mit Gottes Gaben das tun,
was kein andrer schafft.
Keiner, der noch alles braucht,
und keiner, der schon alles hat.
Jeder lebt von allen andren,
jeder macht den andren satt.

Gut, daß wir einander haben,
gut, daß wir einander sehn.
Sorgen, Freude, Kräfte teilen,
und auf einem Wege gehn.
Gut, daß wir nicht uns nur haben,
daß der Kreis sich niemals schließt,
und daß Gott, von dem wir reden,
hier in unsrer Mitte ist.
(Text: Manfred Siebald)

Vielleicht magst du diese Seite
auch unter deinen Favoriten auf den PC speichern?

 



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!